Geschichte des Vereins

Während eines zweiwöchigen Südafrika-Aufenthalts einer Gruppe von Mitgliedern der Freien Christengemeinde Oldenburg im Jahr 2013 entwickelte sich die Idee, einen Verein in Deutschland zu gründen, um in Südafrika tätige Missionare bei ihrer Arbeit vor Ort zu unterstützen und einen verlässlichen Partner an die Seite zu stellen.

Aus dieser Motivation heraus wurde HOSA e.V. am 15. September 2013 mit Sitz in Oldenburg gegründet. Mit der Eintragung des Vereins ins Vereinsregister des Amtsgerichts Oldenburg erfolgte auch die Feststellung über die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen der steuerlichen Vorschriften über die Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt.

Dies war der Startschuss für eine rasante Entwicklung in den folgenden Jahren. Bis heute konnten mehr als 500 Unterstützer für die Idee und die Projekte des Vereins gewonnen werden.

Die in der Gründungssatzung verankerten Vereinszwecke sind bis heute unverändert geblieben. Sie liegen u.a. in der Förderung des christlichen Glaubens, der Jugendhilfe, der Erziehung und Berufsausbildung, der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.

Seit der Gründung des Vereins spüren wir, dass er dynamisch ist und mit den verschiedenen Projekten, die in Südafrika entstanden sind und weiterhin entstehen, wächst. Dafür sind wir Gott und den vielen Unterstützern sehr dankbar.